Jahreszeiten - Wann soll ich wandern gehen?

Die ersten Knospen der Frühlings sehen, im Sommer in einen kühlenden See springen,  die bunt gefärbten Blätter des Herbstes fallen sehen oder das Knirschen des Schnees im Winter hören.

 

Egal welche Jahreszeit du wählst, ich kann dir versprechen, jede ist einen Besuch wert. 

 

Damit du dich orientieren kannst:

  Frühling Sommer Herbst Winter
 Monate März-Mai Juni - September September-November November - März
Highlights Blumen, Frühlingsgefühle aufgeheizte Seen buntes Blätterparadies verschneite Naturlandschaft

Der aufblühende Frühling

Maiglöckchen beim Schleierwasserfall im Sommer

Die Blumen fangen an zu blühen, der letzte Schnee verschwindet und Tiere erwachen von ihrem Winterschlaf. Neben dem Herbst, meine Lieblingsjahreszeit zum Wandern. Hierbei solltest du jedoch beachten, nicht zu weit hinaufzugehen, um Bekanntschaften mit Lawinen zu vermeiden. Am besten, informiert man sich vorher, wie die jeweilige Lawinenlage am gewünschten Tag ist. 

 

 

 

Die Tageszeit hierbei ist relativ egal, da es noch nicht so heiß wird. Am liebsten starte ich am späten Vormittag, um den Vögeln beim Zwitschern zuzuhören.

Der stärkende Sommer

Wilder Kaiser beim Stiegenbach Wasserfall

"Der frühe Vogel fängt den Wurm", so mein Motto im Sommer. Da die Sonne besonders mittags eine starke Einstrahlung hat, ist es wichtig früh zu starten und rechtzeitig an seinem Ziel zu sein. 

 

Zu beachten:

  • früh starten, um "alleine" unterwegs zu sein und die Ruhe vollkommen genießen kann
  • genügend zum Trinken mitnehmen
  • 2. T-Shirt zum Wechseln mitnehmen
    Hier schaust du am besten unter dem Punkt:
    Must Mitbringsl
  • Die eigene Kondition an solchen Tagen nicht unterschätzen

Im Sommer neige ich auch gerne dazu, eine abendliche Kurzwanderung zu tätigen, doch hierbei nicht zu spät abgehen (ca. um 17:00 Uhr) und für den Notfall eine Taschenlampe mitnehmen. 

Der bunte Herbst

 

Ahornrot, Bordeaux, Indianerrot, Ameisenrot, Eichelrot,... Man glaubt gar nicht, welch ein Künstler die Natur sein kann. Die Farben der Natur im Herbst sind einfach beeindruckend

 

Meine Lieblingsjahreszeit. Es ist nicht mehr so heiß und man kann Tag für Tag beobachten, wie sich die Natur für seine Winterpause vorbereitet. Ideal für längere Tagestouren oder auch Mehrtageswanderungen. Der einzige Nachteil sind wirklich nur die glitschigen, rutschigen, von Bäumen fallenden Blätter nach einer regnerischen Nacht. Tageszeit? Wie man möchte

 

Der verzauberte Winter

 

Im Winter dürfen wir glücklicherweise viel Schnee bei uns begrüßen. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass man nicht wandern könnte. Es gibt zahlreiche ausgelegte Winterwanderwege oder auch Erkundungstouren, bei denen man mit Schneeschuhen eine ablenkende Alternative vom Alltag hat. Man sollte sich jedoch im Hinterkopf behalten, dass diese Touren meistens nicht so weit, aber dennoch anstrengend sind. Die Perfekte Tageszeit ist mittags, um sich mit wärmenden Sonnenstrahlen kitzeln zu lassen und danach gemütlich auf einen Tee oder Kakao in einer der zahlreichen urigen Hütten zu setzen. 

Fazit

Egal, welche Jahreszeit du wählst, jede hat ihren eigenen Charme. Du wirst begeistert sein, wie Vielfältig die Natur am Wilden Kaiser ist. 

 

Hast du Lust auf den Wilden Kaiser

 

Schau dir doch meine Wandervorschläge an: